Handicap macht Schule

Blindenfußball am 05.12.14 in der Schillerschule Haubersbronn

Aussagen einiger Schülerinnen und Schüler aus der Abschlussrunde:

„Alles war gut. Und wir sind alle nur Menschen, Behinderte können auch nichts dafür. Jeder Mensch muss die anderen akzeptieren. Deshalb fand ich es eine gute Erfahrung. „ Lisa

„Vielen Dank, dass wir (nun) wissen, wie wir uns gegenüber einem behinderten Menschen verhalten sollen.“ Niklas

„ Ich finde, dass die Blinden genauso wie wir sind, sie sehen halt nichts.“ Emily

„Dass ich jetzt verstanden habe, wie sich blinde Menschen fühlen.“ Elif

„Die Behinderten sind auch nur Menschen… wir lernen von den Behinderten und sie lernen von uns.“ Patrizia, Jonas

„Ich fand es gut, dass wir uns hineinversetzen konnten, wie Blinde leben.“ Lia

„Blind sein ist schwierig.“ Valentin

Aussagen zu den Spielen:

„Ich war ein bisschen unsicher beim Fußball spielen. Zum Glück hat ich jemand geführt.“ Lara

„Ich habe mich ein bisschen unsicher beim rumlaufen gefühlt, als wir dem Geräusch folgen mussten, weil ich niemand gesehen habe.“ Alyssa

„Das Spiel mit den Bällen, wo sie gerasselt haben, fand ich verwirrend.“ Lilli

„Am besten hat mir (das Spiel) gefallen, als wir blind dem rasselnden Ball durch die Halle hinterher laufen sollten.“ Tim