Räderbau im Unterricht

Wir bauen ein Räderfahrzeug aus Alltagsgegenständen

Das Fahrzeug besteht aus einem Fahrgestell, einer Achse und Rädern. Wir bauen das Fahrgestell aus einer Frischkäsepackung, die ist leer. Die Räder sind aus blauen Knöpfen gebaut. Wir haben zwei Strohhalme unten am Fahrgestell mit Klebeband befestigt. Durch die zwei Strohhalme haben wir Holzspieße geschoben. An den Holzspießen haben wir als Räder blaue Knöpfe mit Gummis befestigt. Wir hatten Schwierigkeiten bei den Rädern, weil die Löcher der Knöpfe zu klein waren. Am Ende hat es doch geklappt. Uns hat es Spaß gemacht ein eigenes Auto zu bauen. Am besten hat uns aber das Verzieren gefallen.

von Julia (8) und Marie (9) Klasse 3b

Wir bauen ein Räderfahrzeug aus Alltagsgegenständen

Hallo wir sind Nele und Fabienne und wir haben ein Räderfahrzeug gebaut. Ein Räderfahrzeug besteht aus einem Fahrgestell, zwei Achsen und vier Rädern. Wir benutzen eine Frischkäsepackung, Röhrchen, Holzspieße und vier Garnrollen für die Räder. Wir nehmen eine Frischkäsepackung, befestigen eine halbes Röhrchen an ihr und stecken einen Holzspie´ß durch. Danach befestigen wir die Räder an den Holzspießen. Wir hatten Probleme beim Bau der Achsen, denn sie waren am Anfang zu kurz. Das Bauen war anstrengend aber wir hatten viel Spaß dabei.

Klasse 3b

Wir bauen ein Räderfahrzeug aus Alltagsgegenständen

Eine Räderfahrzeug baut man aus einem Fahrgestell, Rädern und Achsen. Wir haben Flaschendeckel als Räder, eine Milchpackung für das Fahrgestell und Holzspieße als Achsen benutzt. Wir hatten Schwierigkeiten daran, die Räder an die Holzspieße zu machen. Die Holzspieße sind schwer zu befestigen. Besonders viel Spaß hatten wir beim Anbauen der Achsen.

von Rafael und Titus, Klasse 3b